November 1

0 Kommentare

Du möchtest beruflich ankommen? So schaffst du es.

Manchmal scheint es mir, hat das "beruflich ankommen" etwas von Trampen. Man weiß so ungefähr die Richtung und stellt sich an den Straßenrand.

Ja man muss ein bisschen was tun, den Daumen raushalten beispielsweise, nett lächeln, freundlich drein blicken und natürlich aufpassen, dass man nicht über den Haufen gefahren wird 🙈 oder per Anhalter durch die Galaxis fliegt 🚀.

Wenn du es geschafft hast, dass dich jemand mitnimmt, bist du im ersten Moment glücklich darüber, deinem Ziel ein Stück näher zu kommen. Dann zeigt sich so nach und nach, worauf du dich da eingelassen hast und wo die Reise wirklich hingeht.


Aus meiner Sicht müssen wir nicht unbedingt lange, holprige Wege bestreiten oder unser ganzes Leben umkrempeln, um zufriedener zu werden. Dieses Bild von Vollkommenheit, das oft mit dem Ankommen gleichgesetzt wird, behindert eher, als dass es inspiriert.

Vielleicht bist du näher dran, als du denkst...

Du und ich, wir sind doch schon vollkommen, wohin sollten wir uns aufmachen? Es hat eher was von erinnern, als von losmarschieren.

Erinnern braucht nicht mal Zeit, das können wir in einem Moment. Kleines Beispiel: Denk mal an deinen letzten Urlaub. In Nullkommanix bist du da oder?

Es ist kein Weg erforderlich, um zu erkennen, wer du wirklich bist. Du bist es ja schon. Es geht eher darum, dich zu erinnern. Wenn du in deiner bewussten, eigenen, natürlichen Vollkommenheit lebst, stimmt auch dein Leben. Denn du bist eins mit dir und dem was ist.

Warum du im Außen nichts ändern kannst.

Es ist das Ego, dass immer wieder versucht, das Außen und die Realität zu ändern. Wir sind nicht einverstanden mit dem was ist, doch das Außen ändern zu wollen, ist wie zu versuchen, das Spiegelbild zu verändern. Das wird nicht funktionieren, wir können nur die ändern, die vor dem Spiegel steht.

Wenn ich eine freundlichere Welt will, muss ich als erste lächeln.

Das Spiegelbild kann nicht anfangen. Doch wenn ich lächle, kann der Spiegel nicht anders und grinst zurück.

Das Spiegelbild (die Realität) hat keine Entscheidungsfreiheit.

Du schon.

Die Aufgabe ist, wach, präsent und wirklich da zu sein, dann zieht das Äußere von ganz allein nach. Bist du mit dir im Reinen, bist du zufrieden.

beruflich ankommen 3 tipps

Finde heraus, worum es wirklich geht 

... und dann tu etwas. Immer nur über die Probleme nachzudenken ist, wie sich in einen Schaukelstuhl zu setzen und sich zu wundern, dass es nicht vorwärts geht. Es kommt darauf an, ganz konkret etwas zu tun. Du kennst sicher die Situation:

Eine Freundin sitzt bei dir wie ein Häufchen Unglück und berichtet davon, dass sie so unglücklich in ihrer Beziehung ist. Du hörst ihr sehr lange zu und irgendwann sagst du:

"Warum tust du dir das immer noch an?"

Ihre feuchten Augen schauen auf und ihr Kopf nickt zustimmend. "Ja, du hast recht." Sie geht später nach Hause und macht weiter wie bisher.

Eine Zeitlang geht das gut, bis sie wieder bei dir ihr Herz ausschüttet. Erneut fragst du nach, wieso sie sich das immer wieder antut. Ihre Reaktion ist die gleiche, sie nickt zustimmend und sagt, dass sie das nicht mehr mitmacht. Später geht sie nach Hause und alles läuft weiter wie bisher.

Was passiert, wenn es so weitergeht?

Im Job machen wir es oft genauso. Immer und immer wieder machen wir weiter, obwohl wir doch eigentlich etwas ändern oder etwas anderes machen wollten. Neben dem Offensichtlichen, dass wir weiterhin unglücklich sind, aber am Job festhalten, passiert im Unterbewusstsein noch etwas ganz Entscheidendes:

Wir (ver)trauen uns selbst nicht mehr, wenn wir nicht tun, was wir uns selbst versprechen. Und je weniger Selbstvertrauen wir haben, desto schwerer wird das mit dem Ankommen.

Unglücklichsein ist wie Luftanhalten.

Je länger es dauert, desto schlimmer wird es.

Wenn du möchtest, dass das Außen (dein Job, Kollegen, Chef, Mann, Kind) freundlicher wird, fang an zu lächeln.

Und selbst wenn keiner zurücklächeln sollte, geht es dir nach ein paar Minuten besser. Das liegt daran, dass die Muskeln, die du beim Lächeln benutzt, dem Gehirn das Signal senden: Sie lächelt, scheint alles in Ordnung zu sein. Und schon wird dein Körper mit Glückshormonen geflutet.

So schnell geht das.

Lächeln hilft.

Immer.

beruflich ankommen wie lange dauert es

Wie lange dauert es, beruflich anzukommen?

Ich antworte mal mit einer Gegenfrage: Wie lange dauert Autofahren? 

Von 5 Minuten zum Supermarkt um die Ecke (die du hoffentlich mit dem Fahrrad fährst) bis Timbuktu ist alles dabei.

Es kommt auf viele Faktoren an, wie zum Beispiel:

  • Wie weit bist du von dem, wo du hinwillst entfernt?
  • Weißt du, wo du hin möchtest?
  • Ist dir die Route dahin klar?
  • Womit bist du unterwegs: Tesla oder Traktor?
  • Machst du unterwegs Pausen oder ziehst du durch?
  • Hast du einen Guide, der dir die Abkürzungen zeigt oder stiefelst du alleine los?

Du ahnst sicher, worauf ich hinauswill…

Es gibt sie einfach nicht, die eine Antwort.

Es gibt nur DEINE ANTWORT.

Wenn du beruflich etwas anderes willst, tue etwas anderes.

Das klingt so simpel und ist doch (oder gerade deswegen) eine Herausforderung. Wir sind leider so gestrickt, dass wir täglich unsere Bahnen ziehen und das Gleiche denken oder tun wie am Vortag. Wir erträumen uns etwas anderes und machen immer dasselbe. Wie sollten wir da irgendwo anders rauskommen?

Wenn du also unterwegs bist in die Berge, aber eigentlich ans Meer willst, dann ändere - wenn dir das auffällt - die Richtung. Du musst nicht immer gleich die totale Wende machen. Schau doch mal, wie du Stück für Stück deinem Ziel näher kommst.

Es gibt viele Minischritte, beruflich anzukommen:

  • Herausfinden, was genau dich an deinem Job so ärgert und dafür die einfachste und schnellste Lösung finden (quick & dirty meinetwegen). Dich nervt deine Kollegin? Sprich mit ihr.
  • Du ärgerst dich über Stunden wegen einer Kleinigkeit, die dir jemand übergestülpt hat? Probiere es mal mit NEIN oder werde dir mache dir bewusst, dass dein Ärger länger dauert, als die Sache, die du erledigt hast.
  • Du brauchst mehr Zeit für dich? Wie kannst du deinen Job anders organisieren oder Stunden reduzieren?
  • Deine Arbeit langweilt dich? Wie kannst du sie aufpeppen? Kannst du deinen Arbeitsbereich wechseln?
  • Die Arbeitsprozesse laufen nicht rund? Mache konstruktive Vorschläge, wie es besser gehen kann.
  • Deine Arbeit ist nicht (mehr) die Erfüllung, doch sie sichert dein Einkommen? Dann mach in deiner Freizeit das, was dich wirklich erfüllt.

Was ich dir damit sagen möchte, beschäftige dich nicht so lange mit der Frage wie lange es dauert und ob du ankommst. Denke nicht so viel über das Hindernis nach, vielleicht ist gar keins da. Was du natürlich nur rausfindest, wenn du dich auf den Weg machst.

Auf deinen Weg.

Und ganz am Schluss stellt sich natürlich die Frage, ob es überhaupt möglich ist, beruflich anzukommen. Leben heißt Veränderung und was dich heute erfüllt, kann dich morgen langweilen.

Das Allerallerallerwichtigste ist deshalb, dass du bei dir ankommst, so klein die Schritte auch sein mögen, denn

die Welt braucht deine leise Power 🦋

PS:  Regelmäßige Inspirationen zum Thema Potenzialentfaltung und berufliche Neuorientierung gibts in meiner Entfalterpost monatlich  per Newsletter in dein Postfach. 

Pinnen für später:

beruflich ankommen mit Gepäck

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hier gibts noch mehr davon...


Meine Lieblingsszene im Film "Liebe braucht keine Ferien" ist der Moment, in dem Jack Black Kate Winslet die Melodie vorspielt, die er für sie komponiert hat und ihr mit funkelnden Augen offenbart: ""Für dich habe ich nur die guten Noten verwendet".

Genauso schreibe ich meine Entfalterpost 🤍

Ich verwende nur die guten Worte für dich, damit du das Licht in dir selbst wiederfindest und deine Welt mehr und mehr erstrahlt. 

>