JOBLUST - der Podcast

Inspirierende Jobtalks mit Menschen, die sich mutig auf ihre transformierende Reise in die berufliche Selbstverwirklichung machten und bei sich angekommen sind.


Alle Folgen:

Von der Kunst im Moment zu leben – egal ob mit Firmenwagen, als Straßenmusiker oder auf der Trauminsel

Manuel hat ein Motto: Just fucking do it und dem folgt er, auch wenn ihn das manchmal hart auf den harten Boden der Realität oder in seinem Fall der Straße aufschlagen lässt.

Er gab nie auf und sammelt all seine Erfahrungen und kombiniert nun seine Talente als Coach, Musiker und Mutmacher. Er meint: „Wir sollten unsere Fehler akzeptieren und den Mut haben, unseren eigenen Weg zu gehen“. Im Leben geht es darum, die volle Bandbreite an Emotionen anzunehmen und den gegenwärtigen Moment zu akzeptieren, um wahre Freude und Erfüllung zu finden. Immer wieder durch die Angst hindurchgehen und Veränderungen akzeptieren.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Wie Christine mit Grafikdesign leise Persönlichkeiten wirkungsvoll zum Ausdruck bringt.

Christine ist Schriftsetzerin und Mediengestalterin und hat sich in ihrer Selbständigkeit auf Typografie und Grafikdesign für Introvertierte spezialisiert.

Christina liebt ihren Job als Grafikdesignerin, weil sie anderen Menschen dabei helfen kann, auf ihre einzigartige Weise sichtbarer zu werden. Das Visuelle ist ein Teil der Sichtbarkeit und gerade Introvertierte neigen oft dazu, sich eher zurückzuziehen. Sie erzählt auch, warum sie sich entschied nach 18 Jahren ihr Angestelltendasein aufzugeben und wie sie es geschafft hat, sich ihre Selbständigkeit aufzubauen.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Warum eine sprachbegeisterte Bankkauffrau Hebamme wird und was ein Hund mit ihrer Berufung zu tun hat.

Auf der Suche nach dem Sinn hinterfragte Tina Buschmann immer wieder ihr Tun und fand so immer mehr sich selbst.

Auch in dieser Folge von „Joblust“ gibt es wieder ein sehr spannendes Jobabenteuer. Tina ist über ihre Begeisterung für Fremdsprachen zur Bank gekommen und wurde dann Hebamme. Nach ein paar Exkursionen in den kaufmännischen Bereich kam sie schließlich auf den Hund, der sie herausforderte, sich ihrer Berufung zu stellen.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Was alles nicht in den Lebenslauf gehört, wenn du einen Bauchladen an Jobs hast.

Anja Pötzsch lässt uns hinter die Kulissen ihrer Berufung als Personaldienstleisterin schauen und verrät, weshalb in einer Bewerbung ein zweites Anschreiben sinnvoll wäre.  

Wir sprechen über den Wert der Zusammenarbeit zwischen Generationen, rote Fäden in Lebensläufen und wie wichtig es ist, Freude in der Arbeit zu finden. Anja gehört ebenfalls zu den Menschen, die einen bunten Bauchladen an Berufen im Gepäck haben. Sie kennt sich im Callcenter ebenso aus wie in der Gaststättenbranche oder im Personalwesen und weiß als Headhunterin ganz genau, was man im Lebenslauf eher weglassen und was man hervorheben sollte.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

So holt sich Kathy Schritt für Schritt ihre Energie zurück

Kathy brennt für Werbung und Grafikdesign und führt zusammen mit ihrer Freundin neben ihrem Angestelltenjob eine Firma in diesem Bereich. Ihr drittes Standbein ist ihr großes Hobby Zumba, dass sie ebenfalls zum Beruf gemacht hat.

Sie erzählt, wie sie all diese Aktivitäten koordiniert und wie wichtig es ist, seine Leidenschaft zu finden und sich selbst zu motivieren. Trotz aller Herausforderungen ist Kathy dankbar für die Gelegenheit, das zu tun, was sie liebt und auch noch Zeit mit ihrer Familie verbringen zu dürfen.

Wir sprechen darüber, wie wichtig die Balance im Leben ist und dass wir auf unsere Bedürfnisse hören und offen sind für Veränderungen. Leidenschaft und Bewegung sind Kathys Geheimnisse für ein erfülltes Leben voller Energie.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Vom Burnout zur Bestseller-Autorin: Wie Sandy Mercier ihre Ängste überwand und ihre Träume verwirklichte

Erfrischend ist der Mut mit dem sie sich ins Leben stürzt und sich neuen Herausforderungen stellt. Das Beste daran: ihre Erkenntnisse daraus teilt sie in ihren Büchern. 

In dieser Folge verrät mir die Bild-Bestsellerautorin Sandy Mercier, für wen sie ihre Bücher schreibt. Wir sprechen über ihre berufliche Reise von ihrem Traumjob, über zwei Burnouts, hin zur Autorin, Mindset-Expertin und Self-Publisher-Coach. Sie erzählt, warum sie sich zu Beginn bewusst dafür entschieden hatte, keinen Verlag anzuschreiben, welche Frage ihr Leben verändert hat, welche Entscheidung sie daraufhin traf und was sie mit all den Hindernissen macht, die ihr vor die Füße fallen.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Mit jeder Krise der Bestimmung ein Stück näher kommen.

Hauke Kranz erzählt in JOBLUST davon, wie sie von der Pianistin, zur Klavierlehrerin wurde, sich auf Erwachsene spezialisierte und wie es zu dem Begriff Tastenflüsterin kam.

Ihre Erfahrung ist, dass der eigene Weg  - auch wenn man früh sein Talent und seine große Liebe findet - trotzdem nicht unbedingt schnurstracks vorgezeichnet ist. Zweifel gibt es trotzdem genug und jede Menge Aufs und Abs. Krisen gab es in ihrer Laufbahn immer wieder, doch jeder Umbruch bringt dich näher zur dir selbst und zu deiner Bestimmung.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Wie du beruflich auf dein Herz hören kannst.

Stefanie von Herzenhören ist eine Expertin für mediale Fähigkeiten und spirituelle Praktiken. Sie kombiniert ihre Akasha-Chronik Lesungen, Kartenlegen und Hypnose mit bodenständigen Tools, um Menschen zu ermutigen und zu begleiten, ihre eigenen Facetten und Potenziale zu leben. 

Stefanie kombiniert in Herzenhören das Spirituelle und ihre medialen Fähigkeiten mit dem Bodenständigen. Ihr ist es wichtig, all ihre Facetten einzubringen und möchte genau dabei auch ihren Kunden helfen. Wir sprechen über innere und äußere Widerstände, die sich uns dabei in den Weg stellen können und uns davon abhalten auf unser Herz zu hören.

Es geht ebenso um die Themen Mut, Angst und den Umgang mit persönlichen Herausforderungen. Stefanie teilt ihre Erfahrungen und gibt Tipps, wie man den Ängsten begegnen und sie loslassen kann. Sie sagt: "Ich möchte mich nicht von der Angst aufhalten lassen, meinen Weg zu gehen."

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Gemeinsam berufliche Träume verwirklichen

Heute geht es um die inspirierende Geschichte von Anne und Sebastian, den Gründern der Lieblingsmanufaktur. Anne ist der kreative Kopf, während Sebastian sich um technische Aspekte kümmert. 

Die Idee dazu entstand aus einer  Meinungsverschiedenheit zum Thema Farbkompatibilität. Annes kreatives Potenzial war entfacht und sie stellte in wildester Farbkombi Schlüsselbänder her.

Die gemeinsame Selbständigkeit entstand ohne großen Plan, sondern einfach aus der Freude heraus und entwickelte sich einfach immer weiter, neben Umzug und Familienplanung. Anne erzählt, wie sie Stück für Stück weitermachten und mit der Zeit immer professioneller wurden. Wir erfahren, wie sie als introvertiertes Paar ihr Business und eine vierköpfige Familie wuppen.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Selbstermächtigung und Vielseitigkeit (Ana Teil 2):

Das Geschenk ihrer Krankheit: Zeit. Ana teilt mit uns, wie beim Podcasthören eine Tür in ihr aufging und sie Möglichkeiten entdeckte, die sie vorher nicht sehen konnte.

Du erfährst, wie du deine unterschiedlichen Talente und Eigenschaften zu deinem Vorteil nutzen kannst. Genau das hat Ana getan. Sie hörte von Menschen, die anfingen zu malen und ihre Bilder auch zu verkaufen. Sie erfuhr, wie schwer es ist sich durch das Gesundheitssystem und die Behörden zu kämpfen und entschied sich, dass sie ihre Energie für etwas anderes einsetzen wollte. Für ihre Selbständigkeit. Ana erkannte, dass ein erfülltes Leben möglich ist, trotz Einschränkungen.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier.

Erlaube dir du selbst zu sein - Ana Teil 1

Ana ist multipassionierte Unternehmerin und erzählt von ihren verschiedenen Projekten, zwischen denen sie sich nicht entscheiden wollte, ihrer Liebe zur Musik, ihrer Heilung und der persönlichen Wandlung nach einer Transplantation. 

In dieser Folge rede ich mit Ana über Selbstfürsorge und die Erlaubnis, etwas für sich selbst tun, etwas verändern und seinen Träumen folgen zu dürfen. Sich nicht richtig zu fühlen und sich zu hinterfragen kann eine Chance sein, sich selbst neu zu entdecken.

Wir sprechen darüber, wie energieraubend es ist, sich dauernd zu verstellen und wie schade es ist ein Leben zu leben, wenn wir selbst nicht anwesend sind, sondern nur die Vision dessen, was wir uns vorstellen, wer wir sein müssten oder sollten.

Den Artikel zum Nachlesen und die Links findest du hier. 

Berufswunsch: Architektin, Bauingenieurin oder Königin.

Ich bin sehr froh, dass sich Tinas kindlicher Berufswunsch nie erfüllt hat, sonst hätte ich nicht die Gelegenheit, mit ihr zu sprechen (schließlich kenne ich niemanden im englischen Königshaus ).


Heute hilft Tina - genau wie ich - anderen dabei, ihren "roten Faden zu finden". Die alten Gemäuer scheinen es ihr schon von kleinauf angetan zu haben... Sie erzählt davon, wie schwer es ihr fiel, sich zwischen den Studienrichtungen Bauingenieur und Architekt zu entscheiden. Du erfährst in dieser Folge, welche Wahl sie getroffen hat und wie ihre berufliche Reise weiterging. Rückblickend wird klar, dass sie schon in ihrem ersten Job ihre Bestimmung, ihr WARUM gelebt hat. Zumindest so. lange, bis das Leben dazwischenfunkte. 


Den Blogartikel mit allen Links kannst du hier nachlesen

Mut ist, wenn Sehnsucht die Angst besiegt

Thomas verrät, warum er nicht mehr arbeiten muss und warum dieser an sich so schöne Umstand auch so seine Tücken hat.


Er teilt in Joblust seine spannende berufliche Geschichte von den Anfängen des Internets, über Politik bis zu seinem Buch. Wir reden über seine große Leidenschaft zum Thema Mut, wie wir uns von Erfahrung zu Erfahrung hangeln und unseren Weg finden, der für uns selbst passt, der aber keinesfalls perfekt sein muss. Zum Interview in Schriftform mit allen Links.

Wenn Kreise sich schließen

Mit Bea gehts weit zurück in unsere gemeinsame Vergangenheit, ganz bis an die ersten beruflichen Schritte und dann quasi rund um die Welt: von Brandenburg, über Berlin, Aachen bis nach Australien. 

Back to the Roots: Vom Yogabusiness zurück in die Pflege - genau da, wo sie jetzt sein möchte

Berufliches Zuhause finden

Ich spreche mit Kerstin darüber, ob sie beruflich angekommen ist und wie sich ihre Arbeit als Psychologin in den letzten Jahren verändert hat. Wir sprechen darüber, warum wir besser auf uns selbst hören als auf andere. Und wie es sich körperlich anfühlt, wenn wir auf unserem Weg sind oder uns davon entfernen. 

Berufliche Krisen lassen einen genauer hinschauen, wie das Leben weitergehen soll. Kerstin verrät, was sie täglich tut, um bei sich - in ihrer Präsenz - zu bleiben. 

Insert Content Template or Symbol

Schriftliche Zusammenfassungen der Interviews mit allen Links findest du hier: 

Lass dich von Geschichten inspirieren

Es gibt so viele spannende Geschichten von Menschen, die ihr Berufsleben umgekrempelt haben, manchmal geplant, ein anderes Mal wurden sie vor vollendete Tatsachen gestellt. Sie haben sich darauf eingelassen und mutig einen Schritt nach dem Anderen gemacht.

Obwohl die berufliche Selbstverwirklichung und Neuorientierung natürlich individuell ist, finden sich bei all den einzigartigen Wegen Gemeinsamkeiten. Unsere Individualität verbindet uns auch wieder.

In diesen Lebensgeschichten steckt so viel Inspiration, Weisheit, Erfahrung, Erkenntnis und natürlich auch immer eine ordentliche Prise Humor, von denen jeder, der sie hört immer auch etwas für sich selbst mitnehmen kann. Eine Idee beispielsweise, eine neue Perspektive oder auch ein Portion Mut für den nächsten eigenen Schritt.

Lasse dich von einzigartigen beruflichen Lebensgeschichten inspirieren und ermutigen, dich ebenfalls auf deinen ganz persönlichen Weg zu machen, damit du dein Potenzial und deine Talente in die Welt bringen und deine Berufung leben kannst. Verwandle Jobfrust in Joblust.

Wünsch dir wen... 

Fällt dir jemand ein, der beruflich happy ist und JOBLUST praktiziert? Möchtest du mehr über dessen berufliche Reise erfahren? Dann schreib mir gern. Ich bin sehr gespannt auf deine Vorschläge ... 

>