030-56008016 mail@susanschubert.de
Seite auswählen

Wo versteckt man einen Schatz?

Am besten da, wo man ihn am wenigsten vermutet.

So weit, so klar.

Die Überraschung ist, dass die besten Verstecke nicht etwa ganz weit weg sind, sondern so nah dran, dass wir sie glatt übersehen. So wie den Wald vor lauter Bäumen.

Der Schatz, den wir oft suchen liegt nicht außerhalb von uns, nicht bei anderen Menschen, nicht in all dem, was wir gern haben wollen oder denken noch zu brauchen, um ganz zu sein.

Das beste Versteck für deinen Schatz

Doch wo versteckt man das Wertvollste, dass ein Mensch erlangen kann? Darüber haben sich vor langer Zeit schon die Götter Gedanken gemacht:

Der Legende nach grübelten die Götter sehr lange, wo sie sie am Besten verstecken können, damit der Mensch sie erst findet, wenn er mit ihr umgehen kann.

„Wir verstecken sie auf dem höchsten Berg“  begann einer der Götter. Doch die anderen schüttelten den Kopf. „Den Menschen wird es schon bald gelingen, die höchsten Berge zu erklimmen. Dieses Versteck werden sie schnell finden.“ „Wir verstecken sie auf dem tiefsten Meeresboden“ schlug ein anderer vor. Wieder schüttelten die anderen den Kopf „Auch den tiefsten Meeresboden wird der Mensch schon bald erkunden. Dort wird er sie zu schnell finden.“

Nach langem Schweigen, meldete sich ein noch recht junger Gott zu Wort: „Wir verstecken sie einfach in den Menschen selbst“ sagte er. Die anderen lächelten und nickten. „Das ist ein gutes Versteck, dort wird der Mensch die Weisheit erst suchen, wenn er die Reife erlangt hat.

Soweit die eine Geschichte, was Weisheit genau meint ist eine andere…

Unsere Träume verwirklichen, macht unser Leben lebenswert

Weisheit ist das wirkliche Verstehen von Zusammenhängen und geht über die EinBILDUNG von Wissen weit hinaus. Weisheit müssen wir erfahren und uns erarbeiten. Das bringt mich zur nächsten Geschichte:

Paulo Coelho erzählt in seinem Buch „Der Alchimist“ vom Abenteuer des Schafhirten Santiago, der sich aufmacht, nach einem vergrabenen Schatz zu suchen, um ihn schließlich nach langer (Erfahrungs)Reise und vielen Umwegen genau am Ausgangspunkt seiner Reise zu entdecken.

Alchimie – Reaktion & Wandlung

Nun könnte man ja annehmen, wir brauchen gar nicht erst vor die Tür gehen, um unseren Schatz zu finden. So funktionierts leider auch nicht.

Um zu entdecken, was direkt vor uns liegt müssen wir es erfahren haben.

Erst auf dem Weg erkennen wir, wo wir wirklich hin wollen. Wir landen in Sackgassen und merken oft erst dann, dass wir in eine falsche Richtung marschiert sind und umkehren müssen. Über diese Umwege aber kommen wir zu Erkenntnissen, die wir unabdingbar brauchen, um unsere Bestimmung zu leben.

Wenn du das nächste Mal also falsch abbiegst, nimms als Bonuspunkt, den du später mal in Weisheit eintauschen kannst 😉

Deine Heldenreise

Was die Alchimie mit der Verwandlung von gewöhnlichem Metall in Gold versucht, ist in der Berufung die Verschmelzung von gewöhnlichen Talenten und Fähigkeiten zu einer einzigartigen Kombination: der Mensch und seine Bestimmung. 

Wir bekommen unser Potenzial „frei Haus“ mitgeliefert. Unsere Lebensaufgabe ist es, dieses zu unserem zu Gold zu machen. Und mit Gold ist hier in gemeint, dass das, was wir tun, für uns und andere gleichermaßen wertvoll ist.

Mach dich auf die Suche nach deinem Schatz, der nur darauf wartet, geborgen zu werden, eine Wegbeschreibung findest du hier ☞

 

Was ist dein Gold

Was ebenfalls mit Gold gemeint ist, sind die Erfahrungen, die wir auf unserer Reise zu uns selbst machen.

Herausforderungen und schwierige Situationen fördern bestimmte Fähigkeiten und Ressourcen aus uns heraus, die wir für unseren Weg brauchen. Diese Erkenntnisse sorgen für die nötigen „chemischen Reaktionen“, die unsere Fähigkeiten schleifen und unseren Schatz – ebenso wie einen Diamanten – umso wertvoller machen.

Die Weisheit besteht darin, den eigenen Schatz wahrzunehmen, ihn zu erkennen, herauszu(be)fördern und ihn bestmöglich einzusetzen. Selbst wenn wir unseres Goldes beraubt würden, wären wir in der Lage etwas Neues aus unseren Fähigkeiten, die ja nach wie vor in uns sind, zu kreieren.

Zusammenhänge verstehen

Mit dem Wissen um unseren Schatz, unsere Talenten und Fähigkeiten und unsere Freude haben wir die erforderlichen Ingredienzien beisammen. Nun geht es darum, aus den einzelnen Komponenten ein großes Ganzes zu machen.

Genau das ist die alchimistische Verwandlung: Die richtige Mischung, aus der etwas größeres entsteht, als die Summe der Teile je erahnen lassen.

den Schatz auf deine Weise in die Welt bringen

Ich bin davon überzeugt, dass jeder einzelne von uns einen solchen Schatz in sich trägt, der darauf wartet gehoben zu werden. Genau dafür sind wir hier: unser einzigartiges Potenzial in die Welt zu bringen. 

Vertraue deiner inneren Weisheit, sie weiß, wann es Zeit ist. Zeit, sich aufzumachen nach deinem Schatz zu suchen oder ihn mit der Welt zu teilen, solltest du ihn schon gefunden haben. Wenn du Begleitung möchtest von jemandem, der den Weg schon gegangen ist, bekommst du Unterstützung für die Reise zu dir selbst

Die Suche im Außen führt uns nicht zu uns selbst. Den Schatz in uns selbst zu finden führt uns an diesen Ort.

Ich wünsche dir eine erkenntnisreiche Reise, denn du weißt ja

Die Welt braucht deine leise Power 🦋

 

 

 

PS:  Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein und du verpasst keinen Artikel mehr.

Pinnen für später: